Startseite: Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt

Themen und Neuigkeiten

Städtische Museen und Galerien sind wegen Corona vorübergehend geschlossen.

Faszination Alltag

Willkommen im Museum für Thüringer Volkskunde mit seinen Ausstellungen, dem geheimnisvollen Jahrhundertschrank, Schaudepots, seinem gesammelten Wissen. Hier geht es auch um Tracht und Bauernmalerei. Aber das ist längst nicht alles.

Denn Volkskunde ist wie der Blick durch ein Kaleidoskop aus Lebensbildern, gespiegelt vom Alltag und den Menschen, die ihn gestalten: mit Leib und Seele, mit all dem, was sie hatten und haben, waren und sind.

Fenster und Türen stößt das Museum auf in eine Thüringer Vergangenheit, aus der immer wieder Stückgut in die Gegenwart geschwemmt wird. Vergangenheit endet hier nicht mit Beginn des 20. Jahrhunderts, nicht mit dem Ende des 2. Weltkrieges und nicht mit dem Untergang der DDR – sie endet just in diesem Moment, immer wieder neu!

Besucher-Informationen

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene: 6,00 Euro
Ermäßigte: 4,00 Euro

Am ersten Dienstag im Monat ist der Eintritt frei.

Sonderausstellungen

„Kindheit – Erinnerungen aus acht Jahrzehnten“

Ausstellung: 19.09.2020 17:00 – 31.10.2021 18:00

Jeder war mal Kind – oder ist es noch. Mit faszinierenden Geschichten, Bildern, Gegenständen bringt die Ausstellung Generationen in Dialog und gibt bewegende, …

Meldungen

Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

Alle Meldungen

Virtuelle Vorstellung der Erfurter Museen

Pressemitteilung: 10.02.2021 16:23

Seit dem erneuten Lockdown im November sind alle städtischen Museen und Galerien geschlossen. Im Internet auf www.erfurt.de und den Social-Media-Plattformen der …

Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen der nächsten 60 Tage

Alle Veranstaltungen

Es sind keine Einträge vorhanden.

Medien

Aktuelle Publikationen, Videos u.a.

Alle Medien

Aktion "Re:Boot" 2021

Fotostrecke: 18.03.2021 14:29

Die städtischen Museen beteiligten sich vom 5. bis 8. März 2021 mit vielfältigen Beiträgen an der Aktion „Re:Boot“.