erfurt
museum
Ausstellungen
Aktuelles 
Service
Volkskundliche Beratungsstelle
Verein
International
Museum
Ausstellungen
Aktuelles
Service
Volkskundliche Beratungsstelle
Verein
International
Museum für Thüringer Volkskunde
   
Auf einen Blick  
   
Kontakte  
   
Shop  
   
Publikationsprogramm  

Schriften des Museums für Thüringer Volkskunde Erfurt (ISSN 0947-952X)

GESAMTVERZEICHNIS
LIEFERBARE TITEL

 

volkskundemuseum

Andrea Steiner-Sohn
PILGER(N): Auf der Suche nach dem Glück, Erfurt 2017 ( = Schriften des Museums für Thüringer Volkskunde, 41)

168 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Broschur, 10 EUR

Pilgern liegt im Trend. Seit gut anderthalb Jahrzehnten durchziehen mehr und mehr wiederentdeckte und neue Wege auch Thüringen, gesäumt von Herbergen und Kirchen, die Pilgern jederzeit offen stehen. Die Ziele - besondere Orte - sind nah oder fern gelegen, en vogue oder heutzutage (fast) vergessen, Pilgerschaft und Wallfahrt nicht immer klar unterscheidbar. Begegnungen in der Gegenwart münden in Interesse an den Gebräuchen und Glaubensvorstellungen der Pilger früherer Zeiten. Mit Fokus auf Mitteldeutschland geht es um Wege und Traditionen christlichen Pilgerwesens: Warum, wohin und wie wurde und wird gepilgert? Welche Spuren hinterließen die Pilger früherer Jahrhunderte hier? Und welche Spuren hinterlässt eine solche Reise im Leben heutiger Pilger?


volkskundemuseum

Marina Moritz/ Andrea Steiner-Sohn
Neue Heimat: Wege und Umwege. Elf Porträts, Erfurt 2017 ( = Schriften des Museums für Thüringer Volkskunde, 40)

68 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Broschur, 10 EUR

Es scheint, Heimat sei einst selbstverständlich gewesen. Doch nicht für alle: Wer Heimatrecht hatte, war verwurzelt, versorgt. Heimatlose blieben arm, ausgestoßen. Später wird Heimat zum Bollwerk erklärt: auch von Ewiggestrigen. Doch ebenso gehen nun immer mehr Menschen in die Fremde. Seither ist Heimat "schwierig": Was ist sie? Warum wird sie verlassen? Oder warum bleibt man, auch in großer Gefahr? Oder kehrt zurück? Elf Porträts spannen den Bogen über dreihundert Jahre und geben bewegende Einblicke in zumeist vergessene Schicksale.


volkskundemuseum

Marina Moritz/ Andrea Steiner-Sohn/ Iris Höfer/ Mark-Andrè Kurfels
Wir sind Sechzig! Das Buch zum Jubiläum, Erfurt, 2016 ( = Schriften dess Museums für Thüringer Volkskunde, 39)

203 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Broschur, 24,90 EUR

Museale Objekte sind Geschenke der Vergangenheit an die Zukunft, unweigerlich geprägt vom Blick der Gegenwart. Und deshalb standen sie – als Ausblick in und Basis für die Zukunft des Hauses - im Mittelpunkt unseres Jubiläumsjahres 2015. 60 davon , repräsentativ für die Vielfalt unseres Bestandes und die Fülle volkskundlicher Themen, wurden Gegenstand der Reflexion für 60 unserer langjährigen Wegbegleiter, die mit verschiedensten Zugängen überraschen. Überraschend auch "Ausstellungsgeschenke", die uns unsere Kolleginnen und Kollegen der Erfurter Geschichts- und Kunstmuseen im Jubiläumsjahr bereiteten. Hinzu gesellen sich "Textgeschenke": Drei Essays zu Themen, die uns berufspraktisch wie theoretisch bewegen und immer wieder bewegen werden: Betrachtungen eines Kulturspezialisten, welcher der "Geldgeberseite" verpflichtet ist, eines langjährigen Museumsdirektors sowie eines in der Verwaltung tätigen Kulturpolitikers. Wir laden Sie ein, mit diesem Buch die besonderen Höhepunkte der vergangenen 60 Jahre unseres Hauses und besonders des Jahres 2015 Revue passieren zu lassen. Bleiben oder werden Sie neugierig auf Entdeckungen im Museum für Thüringer Volkskunde!


volkskundemuseum

Marina Moritz
erfahren. verändern. beharren Dorfleben im 19. Jahrhundert, Erfurt 2015 (= Schriften des Museums für Thüringer Volkskunde, 38)

151 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Broschur, 6,50 EUR

Im "langen" 19. Jahrhundert, wie Historiker es nennen, vollzieht sich ein tiefgreifender politischer, ökonomischer, sozialer und kultureller Wandel: aus der traditionellen Agrargesellschaft erwächst die moderne Industriegesellschaft. Die gewaltigen Veränderungen machen auch vor den Dörfern Thüringens und ihren Bewohnern nicht halt … Ein Begleitheft zur gleichnamigen Dauerausstellung.


asdfgadsf

Marina Moritz
Für Kaiser, Gott und Vaterland?
Das kurze Leben des Ernst Heller (1884-1916), Erfurt 2014
(= Schriften des Museums für Thüringer Volkskunde, 37)

98 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Broschur, 15 EUR

Das Buch erzählt die Geschichte des Fabrikarbeiters und vierfachen Familienvaters Ernst Heller aus Trusen: Er ist ein Mensch, der eigentlich nur seine Vorstellungen vom kleinen privaten Glück leben will. Der sich dann aber ungewollt mitten in einem epochalen Ereignis wiederfindet, welches das alte Europa auf grausamste Weise in den Untergang treiben und später Erster Weltkrieg genannt werden wird.
Ernst Heller ist einer der fast neun Millionen Soldaten, die auf allen Seiten dafür ihr Leben lassen mussten. Sein Schicksal und das seiner Familie ist gewöhnlich und einzigartig zugleich – und typisch für das einer ganzen Generation in schwerer Zeit.


Marina Moritz
AllesTracht? Ländliche Kleidung im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert

[Ausstellungsführer]

Erfurt 2013, 41 S., zahlreiche Abb., Broschur, gebunden, 3 EUR

Kurzgefasst alles zum Phänomen "Tracht" zwischen Fiktion und Realität - aus Thüringer Perspektive.

   

Marina Moritz
Amplonius: Die Zeit. Der Mensch. Die Stiftung. 600 Jahre Bibliotheca Amploniana in Erfurt [Austellungsführer]

Erfurt 2012, 44 S., 24 farbige Abb., Broschur, 2 EUR

Dokumentiert sind alle Ausstellungstexte und wichtige Exponate abgebildet.

   

Marina Moritz/ Kai Brodersen (Hg.)
Amplonius: Die Zeit. Der Mensch. Die Stiftung. 600 Jahre Bibliotheca Amploniana in Erfurt

Erfurt 2012, 262 S., 155 meist farbige Abb., Broschur, 26 EUR

Im Mittelpunkt stehen der Bürger, Gelehrte, Arzt, Theologe und Büchersammler Amplonius Rating de Berka, seine Stiftung und seine Zeit: das dramatische 15. Jahrhundert - eine Epoche zwischen Glauben, Hoffnung und Angst.

Ein Ausdruck dafür ist nicht zuletzt die Bibliotheca Amploniana, die das Wissen der damaligen Welt in sich vereinte und die es jetzt ganz neu zu entdecken gilt. Benutzt haben dürfte sie einst auch der in Erfurt studierende Martin Luther, der sich wenig später anschicken wird, mit seiner Reformation das christliche Universum von Grund auf zu verändern ...

   
Bemalte Möbel Marina Moritz
Bemalte Möbel. Produktion-Gebrauch-Interpretation

Erfurt 2011, 42 S., 45 Abb., Broschur, 2,50 EUR

Wer die Möbel einst angefertigt, erworben und benutzt hat, warum sie plötzlich nicht mehr gefragt waren, wie sie ins Museum gelangt sind, was sie für Geheimnisse bergen, welche Sehnsüchte sich mit ihnen verbinden und vieles andere mehr - ausgebreitet vor dem Hintergrund großer gesellschaftlicher Veränderungen.

   
Die Porzellanmanufaktur Reichenbach Andrea Steiner-Sohn
Alter Glanz in neuen Formen.
Die Porzellanmanufaktur Reichenbach

Erfurt 2010, 91 S., 65 Abb., davon 35 farbig, Broschur, 8,00 EUR

Die Geschichte der Reichenbacher Manufaktur beginnt 1830 recht bescheiden. Heute ist sie mit exklusiven Produkten weltweit präsent: Eine Thüringer Erfolgsgeschichte.

   
Die Südsee-Sammlung des Dr. Wilhelm Knappe Marina Moritz/ Andrea Steiner-Sohn
Die Südsee-Sammlung des Dr. Wilhelm Knappe. Ein kolonialzeitliches Erbe in Museumsbesitz

Erfurt 2010, 25 S., 27 Abb., Broschur, 2,50 EUR

Wissenswertes über Sammler - und Sammlung, die zum Museumsfundus gehört und im Schaudepot Benary-Speicher präsentiert wird.

   
Die ersten Jahre der Einheit Marina Moritz/ Horst Moritz (Hg.)
Die ersten Jahre der Einheit. Erfurt: 1990 bis 1994

Erfurt 2010, 216 Seiten, 139 Abb., davon 42 farbig, Broschur, 24,90 EUR

Der radikale Gesellschaftswandel in der größten Stadt Thüringens - von vielen Autoren beschrieben und bildhaft kommentiert vom Fotografen Dieter Demme.

   
Marina Moritz/ Horst Moritz
Ein besonderes Jahr.
Thüringen: Mai 1989/ Mai 1990

Erfurt 2009, 215 S., 266 Abb., Broschur, 24,90 EUR

Mit der dreisten Fälschung der Kommunalwahlen im Mai 1989 durch die SED beginnt das besondere Jahr der Deutschen Demokratischen Republik, und es endet mit ihren ersten freien Kommunalwahlen im Mai 1990. Das Buch zeigt, wie diese 12 Monate in Thüringen verlaufen sind - im Politischen wie im Alltäglichen.

   
Feine Leute Marina Moritz (Hg.)
Feine Leute.
Mode und Luxus zur Zeit des Empire

Erfurt 2008, 240 S.,161 Abb., davon 127 in Farbe, Broschur, 24,90 EUR

Die 200. Wiederkehr des von Napoleon I. einberufenen Erfurter Fürstenkongresses gab den Anstoß, sich mit der "Kulturpolitik" des Empereurs im europäischen Kontext zu beschäftigen - und auch Bezüge zum Alltag der "kleinen Leute" herzustellen.

   
Umschlag Napoleon Marina Moritz/ Andrea Steiner-Sohn (Hg.)
Volkskunde in Thüringen.
Beiträge zur Fachgeschichte

Erfurt 2007, 114 S., 25 Abb., Broschur, 9,90 EUR

Mit Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Volkskunde in Thüringen beschäftigen sich die Beiträge eines wissenschaftlichen Kolloquiums - veranstaltet 2005 zum fünfzigjährigen Museumsjubiläum.

   
Das Große Hospital zu Erfurt wird Museum Andrea Steiner-Sohn
Hausgeschichte (n): Das Große Hospital zu Erfurt wird Museum

Erfurt 2005, 40 S., 22 Abb., davon 6 farbig, Broschur, 2,50 EUR

Viel Neues zur Bau- und Nutzungsgeschichte eines der ältesten profanen Steinhäusern der Landeshauptstadt - seit 1955 Domizil des Museums für Thüringer Volkskunde.

   
Reisen ins Paradies Marina Moritz/ Kai Uwe Schierz (Hg.)
Reisen ins Paradies.
Die Erfurter Südseesammlung im Spiegel der Kunst

Erfurt 2005, 212 S., 175 Abb., davon 128 farbig, Broschur, 19,90 EUR

Neu entdeckt in einem gemeinsamen Ausstellungsprojekt mit der Kunsthalle Erfurt: das Ende des 19. Jahrhunderts von Dr. Wilhelm Knappe, einem gebürtigen Erfurter, zusammengetragene Konvolut von Ethnographica aus verschiedenen Regionen Ozeaniens.

   
Andrea Knoche
Jedermann zu Nutzen und Zier...
Keramik aus Sammlungsbeständen

Erfurt 2005, 31 S., 17 Abb., 15 davon farbig, Broschur, 2,50 EUR

Das Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt besitzt einen repräsentativen Querschnitt an Töpfereierzeugnissen der Region - historischen wie gegenwärtigen und seit 1999 ausgestellt im Schaudepot Gewölbekeller.

   

Marina Moritz
Ein Kleid für die Heimat.
Zur Trachtenpolitik thüringischer
Herrscherhäuser im 19. Jahrhundert

Erfurt 2004, 72 S., 71 Abb., Broschur, 6,00 EUR

Im 19. Jahrhundert ist Tracht mehr als nur ein ländlich-regionales Kleidungsphänomen, sondern auch Gegenstand politischen Kalküls: ein besonderer Aspekt Thüringer Residenzkultur und Landesgeschichte - dem Generalthema der 2. Thüringer Landessausstellung 2004.

   

Marina Moritz/ Iris Höfer (Hg.)
Möbel in Thüringen.
Gebrauch - Produktion - Interpretation

Erfurt 2003, 232 S., 226 Abb., davon 182 farbig, Festeinband, 24,80 EUR

Erstmals wird die Sammlung an bemalten Möbeln, deutschlandweit eine der größten, in Bild und Text dokumentiert - und wissenschaftlich hinterfragt. Damit markiert der Band den Beginn einer modernen volkskundlichen Möbelforschung in Thüringen.

   

Andreas Seim/ Marina Moritz
Virtuelles Volksleben: Thüringer Trachtenpuppen

Erfurt 2002, 30 S., 22 Abb., davon farbig, Broschur, 2,50 EUR

Trachtenpuppen werden allgemein unter dem Aspekt der "Trachtenkunde" gesehen. Vor allem aber sagen sie etwas aus über den bürgerlichen Blick auf Dorf und Dorfbewohner.

 

Die Publikationen erscheinen im Eigenverlag. Sie sind an der Museumskasse erhältlich, ein Postversand (Vorkasse zzgl. Porto) ist möglich.

Kontakt: Mark-Andre Kurfels
Tel.: +49 361 655-5601
Fax: +49 361 655-5609
volkskundemuseum@erfurt.de

 

Schriften der Volkskundlichen Beratungs- und Dokumentationsstelle

Volkskundliche Beratungs- und Dokumentationsstelle für Thüringen - Publikationen und Filme

Volkskundliche Beratungs-und Dokumentationsstelle für Thüringen - Publikationen und Filme


PDF-Info-Flyer Volkskundliche Beratungs-und Dokumentationsstelle für Thüringen - Publikationen und Filme