erfurt
museum
Ausstellungen
Aktuelles 
Service
Volkskundliche Beratungsstelle
Verein
International
Museum
Ausstellungen
Aktuelles
Service
Volkskundliche Beratungsstelle
Verein
International
Museum für Thüringer Volkskunde
über uns  
   
Geschichte und Sammlungsschwerpunkte  
   
Ständige Ausstellungen  
   
Schaudepots  
   
Das Große Hospital  




Schaudepots

Schaudepot Historische Textilien
1998 eingerichtet und nunmehr räumlich erweitert, beherbergt es einen Großteil der umfangreichen Textilsammlung des Museums für Thüringer Volkskunde: objektgerecht gelagert und konservatorisch betreut. Alltags- und Festkleider, Accessoires, Heimtextilien oder Mustertücher gehören dazu ebenso wie ein größeres Konvolut historischer Trachten und vieles andere mehr; das meiste stammt aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Hauptsächlich speist sich der Fundus aus Alt- und Regionalbeständen, aus Ankäufen sowie aus privaten Schenkungen. Das Depot ist aber auch ein Arbeitsort: Hier erfolgt die wissenschaftliche Sammlungserfassung, werden Ausstellungen und Bestandskataloge vorbereitet, Leihanfragen realisiert und - bei Bedarf - Sachberatungen für andere durchgeführt. Nach Anmeldung und zu besonderen Anlässen steht das Schaudepot offen für Fachleute wie Fachinteressierte.


Schaudepot Keramik

Wegen Bauarbeiten derzeit nicht öffentlich zugänglich!

Mit dem 1999 in einem der Gewölbekeller eingerichteten Schaudepot für Keramik ist die Sammlung Keramik/Porzellan erstmals öffentlich zugänglich. Sie vermittelt einen repräsentativen Überblick über historische und moderne kunsthandwerkliche Keramik in Thüringen. Für die konservatorisch notwendige Klimatisierung der Räumlichkeit wurde eine innovative technische Lösung entwickelt, die ohne Veränderungen am und im Gebäude auskommt und Pilotcharakter besitzt. (Besichtigung nach Voranmeldung)

Literaturhinweis: Jedermann zu Nutzen und Zier… Keramik aus Sammlungsbeständen

   

Schaudepot Südseesammlung
Dem aus Erfurt stammenden Kolonialbeamten Dr. Wilhelm Knappe (1855-1910) verdankt das Museum für Thüringer Volkskunde eine einzigartige Sammlung von Ethnographica aus der Südsee: Gebrauchs- und Kultgegenstände, Musikinstrumente, Schmuck, Waffen und – als besondere Rarität – ein vollständig erhaltenes walap-Auslegerboot von den Marshallinseln. Bürgerschaftliches Engagement ermöglichte 1889 der Stadt Erfurt deren Ankauf. Von 1890 bis 1935 dauerhaft im Herrenhaus des Großen Hospitals ausgestellt, geriet die Sammlung danach weitgehend in Vergessenheit. Umfassend restauriert und erstmals wissenschaftlich bearbeitet wurde sie 2005 in einer vielbeachteten Sonderausstellung wieder öffentlich präsentiert. Dauerhaft wiederentdeckt werden kann sie nunmehr im Rahmen von Sonderführungen im Benary-Speicher.

Druckereimuseum und Schaudepot der Museen der Stadt Erfurt im Benary-Speicher des Sparkassenfinanzzentrums

Brühler Str. 37, 99084 Erfurt
Telefon: 0361-7 89 48 05

Öffnungszeiten:
Dienstag, Donnerstag: 13 bis 17 Uhr
Mittwoch: 11 bis 18 Uhr

Literaturhinweis: Reisen ins Paradies. Die Erfurter Südsee-Sammlung im Spiegel der Kunst